Performances von Severin Hallauer und Nina Mühlemann

21.00 – 21.45 Uhr

I just want to be (in)visible

In der Performance «I just want to be (in)visible» konfrontiert sich Severin Hallauer mit Fragen nach Authentizität, Selbst- und Fremd-Wahrnehmung, Beschreibungen, Urteilen, Gewalt und Emanzipation. Die Befragung grundlegender Denktraditionen und soziokultureller Systeme ist zentraler Bestandteil seines künstlerischen Schaffens.

Look at her, she’s wicked

Missverstanden, unbegehrenswert, anders: So fühlt sich die grüne Hexe Elphaba im Musical «Wicked». Nina Mühlemann setzt sich damit auseinander, wie Körpern ausserhalb der Norm keine Sexualität zugestanden wird, und wird in einer Transformation mit Broadway-Songs, Glitter und Sarkasmus selber zur Wicked Witch.